Unsere 3 Bausteine für eine hochwertige Schulzeitung


1. Das Online-Redaktionssystem

Mit dem digi.reporter Online-Redaktionssystem wird die technische und inhaltliche Erstellung, Pflege und das Hosting von digitalen Schulzeitung kinderleicht.

Warum digi.reporter und nicht Wordpress & Co?​ digi.reporter kann mehr als Webseiten veröffentlichen und Layouts anbieten: Im Vergleich zu anderen Systemen wie Wordpress, Jimdo u.a. wurde es DSGVO-konform spezifisch für den Kontext Schulzeitung entwickelt.

Neben der reinen Software findet ihr also auch umfassende Unterstützung im Bereich Datenschutz und Sicherheit, die uns bei unserem AG-Angebot zu Anfang schmerzlich gefehlt hat. ​

Deine Vorteile auf einen Blick: digi.reporter…

  • berücksichtigt alle im Kontext Schulzeitung notwendigen Datenschutz- und Sicherheitsvorgaben.​
  • ermöglicht es Schüler:innen passwortgeschützt selbständig an ihren Beiträgen arbeiten.
  • bietet einen Entwicklungsmodus, in dem die Seite entstehen kann, bevor sie öffentlich wird.​
  • verfügt über ein rollenbasiertes Berechtigungssystem der Redakteure.​
  • automatisiert Impressum + Datenschutzerklärungen der Schulzeitung pro Schule.​
  • schafft als papierloses Beitragsverwaltungs-System Struktur und Ordnung.
  • ist eine Web Applikation und funktioniert damit ohne Herunterladen.​
  • steht Euch jederzeit und gerne mit technischem Support zur Verfügung!​​
Die wichtigsten Funktionen im Überblick
  • Jede Zeitung braucht natürlich ein gutes Design. Mit digi.‍reporter ist das einfach: ​

    • Farbschema auswählen​
    • Layout definieren
    • Logo einfügen (optional)​
  • Die Startseite deiner Schulzeitung lädt den Leser zum Verweilen ein – sie ist daher besonders wichtig. Mit digi.‍reporter hast Du folgende Optionen: ​

    • Header-Bild hochladen​
    • Name und Untertitel der Zeitung benennen​
    • Willkommensbereich der Zeitung gestalten (z.B. Aktuelles)
  • Die Themenwelten bestimmen die Struktur Deiner Zeitung, durch sie findet jeder Beitrag seinen richtigen Platz. Der Leser findet sie über die Menüpunkte Deiner Schulzeitung wieder.

    Mit digi.‍reporter geht das so:

    • Bis zu 6 Themenwelten benennen
    • Headerbild hochladen
    • Einleitungstext zur Themenwelt einfügen​
  • Jede Zeitung ist so gut wie das Redaktionsteam dahinter. Zum digi.‍reporter Redaktionssystem haben nur von der Projektleitung definierte Redakteure Zugang. Und so geht es:

    • Einverständniserklärungen (Datenschutz, Nutzungsrechte) einholen​
    • Benutzername und Passwort pro Redakteur vergeben​
    • Rollenbeschränkungen sicherstellen​
  • Die Beiträge sind das Herzstück einer jeden Zeitung. Mit digi.‍reporter sind sie kinderleicht erstellt.​

    • Beitrag im Entwurfsmodus anlegen​
    • Themenwelt zuordnen​
    • Header-Bild hochladen​
    • Titel, Autoren und Beitragsinhalt (Text, Audio oder Video) eingeben​
    • Bei Bedarf: Quellen angeben​
    • Optional: Weitere Bilder hinzufügen​
  • Die Beitragsverwaltung ermöglicht es, Beiträge nach ihrem Status zu speichern. ​

    • Entwurfsmodus: der Beitrag ist noch in Arbeit.
    • Zur Freigabe: Sobald der Autor oder die Autorin den Status auf „zur Freigabe“ ändert, steht der Beitrag für die Redaktionskonferenz bereit.
    • Veröffentlicht: Entscheidet die Redaktionskonferenz die Freigabe Beitrags, kann nur die Projektleitung den Status auf „Veröffentlich“ ändern und der Artikel erscheint sogleich online in der Zeitung.

    Weitere Funktionen sind Suchfunktion, Sortierungsfunktion, Ablage- und Archivierungssystem.

2. Journalismus-Schmiede

Du suchst Unterstützung bei der journalistischen Arbeit, d.h. bei inhaltlichen Fragen rund um Beiträge in der Schulzeitung?​

​Als digi.reporter hast Du Zugang zu Hilfestellungen rund um das Thema Journalismus, d.h. hier findest Du z.B. Tipps zu Recherchemöglichkeiten, Beitragsformen, Themen, Schreibstile, Quellenangaben, Urheber-, Persönlichkeits- und Bildrechten.​

» mehr «

3. Community

Du glaubst an eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig stärkt und unterstützt?​

​Als digi.reporter bist Du Teil der digi.reporter Community, die sich inspiriert, unterstützt, ermutigt und in einem share-of-content-Bereich aushilft.

Für den Austausch der digi.reporter Community bieten wir zielgruppenspezifische Kanäle (E-Mail, Chat, Foren) an. Gleich über welchen Kanal, das Ziel ist immer gemeinsam voneinander zu lernen und durch aktives Gestalten einen individuellen Beitrag zum Entstehen einer vitalen Community zu leisten.

Diese Projekte setzen digi.reporter erfolgreich ein

  • Brehms-Schulleben

    Die Brehm Schule ist die Pionierinn der Grundschulen. In einer Schulzeitungs-AG im Nachmittagsbereich wurde das Grobkonzept für digi.reporter ersonnen und mit den Schüler:innen weiterentwickelt.

  • MixedUp Wettbewerb 2021

    "digi.reporter ist echt der Knaller", so eine Lehrkraft an einer Schule in Düsseldorf. "Wer hätte gedacht, dass Schulzeitung online so einfach ist!"

     

    Andrea Knopper

    Schulleiterin Brehm Schule, Düsseldorf

    Schülerzeitungen von und für Schülerinnen und Schüler wecken ein ganz besonderes Interesse füreinander. Sie fordern beim Lesen zum Nachdenken und Enträtseln auf. Somit werden viele Ideen und Standpunkte der jungen Generation mit ihr verbreitet.

    Der Entwicklung dieser Kompetenzen geben Frau Dr. Blankenberg und Frau Überall mit ihrem digitalisierten Schülerzeitungsangebot einen breiten Raum, der inzwischen bei uns große Beliebtheit erlangt hat.

    Meine Erfahrungen mit der Plattform sind so positiv, dass ich deren Anwendung auch anderen Primarschulen anempfehlen kann.

    Wiebke Vogt

    Kulturbeauftragte Brehm Schule, Düsseldorf

    Die digi.reporter machen den Lern-und Lebensort Schule sichtbar.

    Dieses weit aufgestellte Projekt unterstützt nicht nur unsere Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungslandschaft, es ermöglicht vor allem auch den Schülerinnen und Schülern, ihre Selbstwahrnehmung-und Selbstbestimmung zu stärken.

    Aus Sicht der Kinder und aus Sicht der Schule ein wertvolles und unverzichtbares Projekt!

     
    gefördert von